Urbanista New York Bluetooth Kopfhörer mit ANC im Test

von David Kolb 05.12.2019

Die sogenannten New York Bluetooth Kopfhörer mit Active Noise Cancellation (ANC) von Urbanista haben mich zwei Wochen lang jeden Tag begleitet. Wer Wert auf Komfort, lange Akkuzeiten und einen starken und lauten Bass für 150 Euro legt, sollte diesen Test unbedingt lesen.

Stylisches Päckchen

150 Euro sind für Kopfhörer mit ANC gerade einmal untere Mittelklasse, denn ihr könnt in diesem Bereich auch locker 300 und mehr ausgeben. Für dieses Geld lässt sich die schwedische Firma aber nicht Lumpen und bietet euch beim Kauf die folgenden Komponenten an:

  • New York Bluetooth Kopfhörer
  • USB-Kabel
  • 3,5mm-Klinkenkabel
  • Flugzeug-Adapter
  • Transporttragetasche
  • Bedienungsanleitung

Gerade der erste Eindruck macht wirklich etwas her, da die Verpackung aus hartem Karton besteht und von zwei Magneten geschlossen gehalten wird.

Beim Öffnen findet ihr dann auf Schaumstoff gebettet die New York Bluetooth Kopfhörer und das Urbanista-Logo funkelt euch entgegen. Das ist ein ziemlich guter Einsteig, auch weil das Pairing kinderleicht und sofort funktioniert. Schon beim Einschalten gehen die Kopfhörer sofort in den Sync-Mode und ihr könnt euch gleich mit dem Smartphone verbinden. Der sonstige enthaltene Umfang ist Standard, einzig die Tragetasche springt einem gleich ins Auge, denn die ist nur aus Stoff und hat keine Hardcase-Funktion. Das ist schade, denn dadurch sind die Kopfhörer bei Transporten weniger geschützt. Immerhin enthält das Täschchen ein zusätzliches Fach wo Kabel und ähnliches aufbewahrt werden können.

Technische Features

  • Bluetooth: 4.1
  • Speaker size: φ40mm
  • Sensitivity: 94dB±3dB At 1KHz
  • Frequenz: 2.4GHz-2.48GHz
  • Mikrofon mit Sprachsterungsmöglichkeit
  • Stand-by time: 700h
  • Play time: 16h mit ANC, 25h ohne ANC
  • Charging: Micro USB,  <2.5hrs charging time
  • Kompatibel mit Android, iOS und Windows
  • Gewicht: 234g (nur die Kopfhörer)

Bass, Bass. wir brauchen Bass!

Wenn ihr auf Elektro, Hip Hop oder sonstige basslastige Musik steht, dann wird euch das New York viel Freude bereiten. Der Bass geht runter bis in den Tiefbassbereich und wirkt richtig wuchtig. Auch der umfassende Raumklang erzeugt eine schönes Ambiente und auch einen detaillierten Klang. Durch den Fokus auf die Tiefen wirken die Höhen jedoch in den Hintergrund gedrängt und das kann je nach Genre dann ein wenig merkwürdig klingen, da es dann etwas „stumpf“ wird. Deshalb kann ich die New York Bluetooth Kopfhörer nicht uneingeschränkt empfehlen, da es nicht überall punkten kann. Wer Fan von Musik mit vielen Tiefen ist, bekommt jedoch ein sehr gutes Sounderlebnis.

Interessanterweise sind die Kopfhörer in der Lage unfassbar laut Musik abzuspielen. Auf der höchsten Stufe braucht ihr dann eigentlich auch kein ANC mehr, da ihr ohnehin die Außenwelt nicht mehr wahrnehmen könnt. Da ich so hohe Lautstärken für euer Gehör aber nicht empfehlen möchte, kommen wir deshalb zur Noise Cancellation.

Was geht’n, Alder? (ANC)

Das ANC wird am linken Kopfhörer aktiviert und hält Straßenlärm von Autos, Bussen und sogar Straßenbahnen fern. Für den 150 Euro-Bereich funktioniert das gut, es ist aber natürlich nicht ganz mit einem höherpreisigen ANC zu vergleichen, wo man als Träger das Gefühl bekommt physisch von der Außenwelt abgeschnitten zu sein. Interessanterweise ist das die Noice Cancelling Funktionalität ungefähr mit dem TaoTronics TT-BH040 zu vergleichen ist, das aber nur 60 Euro kostet. Dafür haben die Kopfhörer von Urbanista aber noch andere Stärken.

Viel Komfort im Alltag

Zum einen haben wir da den wirklichen starken Akku, der mit ANC 16 Stunden, ohne ANC sogar 25 Stunden hält, was sich in meinem Test bestätigt hat. Wenn ihr mal darauf vergesst die Kopfhörer auszuschalten und erst am nächsten Tag drauf kommt, ist das kein Problem. Die Stand-by-Akkuzeit beträgt nämlich unglaubliche 700 Stunden. Außerdem ist das Modell mit gerade einmal 234 Gramm sehr leicht und äußerst komfortabel. Ich hatte selten ein Headset, das auch nach langen Sessions so angenehm und kaum spürbar ist, wie das New York.

Auch Das schlichte Design gefällt mir sehr gut und ist sowohl ganz in schwarz, als auch in weiß sehr schick. Einzig die Knöpfe wirken etwas gummiartig und unpassend. Der Gesamteindruck ist aber durchwegs positiv, da alles sehr gut und wertig verarbeitet wurde. Der Vorteil an den großen Knöpfen ist, dass diese leicht ertastet und betätigt werden können und sogar mehrere Funktionen haben. Mit Plus und Minus erhöht und verringert ihr nicht nur die Lautstärke, haltet ihr den Knopf gedrückt wird ein Song vor oder zurück gesprungen. Mit einem Druck auf den Multifunktionsbutton nimmt man Anrufe an bzw. beendet diese auch. Das Telefonieren funktioniert sehr gut und viel besser, als bei anderen ANC-Kopfhörer. Hier hat man nicht am Mikrofon gespart und meine GesprächsteilnehmerInnen haben mich ausnahmslos deutlich und gut verstanden. Mit einem zweifachen Drücken des Multifunktionsknopfes aktiviert ihr je nachdem Siri oder den Googlesprachassistenten, wodurch ihr euer Smartphone komplett steuern könnt – sehr praktisch.

Fazit New York Bluetooth Kopfhörer

Für 150 Euro bekommt ihr das ANC-Feature, das sehr anständig funktioniert und viele Geräusche filtert und unhörbar macht. Es gibt allerdings für 220 Euro aufwärts von Bose, aber auch anderen Herstellern Geräte, die das spürbar besser können. Außerdem stellt sich eben die Frage, welche Musik ihr gerne hört. Für basslastige Fans ist das New York großartig, Fans aller Genres, sollten sich eher ein Allroundgerät suchen. Im Alltag punkten die New York Bluetooth Kopfhörer mit langem Akku, einem schlichtem aber schönen Design und sehr hohem Tragekomfort, weshalb sie doch einiges zu bieten haben.

Wertung: 8.1 Pixel

für Urbanista New York Bluetooth Kopfhörer mit ANC im Test von David Kolb

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Benachrichtigungen  
Benachrichtige mich zu: